Aufstiegssekt um kurz vor Drei

Geschrieben am 12.04.2015 von Jürgen Kraft

SFK 5 ist schon eine Runde vor Schluss am Ziel

Alle Spieler von SFK 5 hatten vor dem Kampf gegen Werden 3 nachgerechnet: Aufgrund unseres sehr guten Brettpunkteverhältnisses sollte in der vorletzten Runde ein Unentschieden zum Aufstieg ausreichen. Aber da waren ja noch die Werdener: Aktuell auf Platz drei der Tabelle und nur einen halben Brettpunkt hinter dem Tabellenzweiten Germania Kupferdreh wollten sie natürlich ihre Aufstiegschancen wahren.

Der erwartet spannende Kampf begann mit einer Remisserie: Axel Cremerius und Herbert Schmitthöfer vereinbarten an den Brettern 7 und 8 rasch ein Remis, gefolgt von Günter Liszka am Spitzenbrett. Es folgte ein klarer Endspielsieg von mir und nur wenige Minuten danach zwang unser Käpt'n Stefan Zell seinen Gegner mit einer undeckbaren Mattdrohung zur Aufgabe. Klasse herausgespielt, Stefan! Dein schwarzer Bauer auf f3 sah einfach so schön aus. Überlegenes Positionsspiel, das Matt folgt dann von selbst.

3,5 zu 1,5 nach drei Stunden, aber das Zittern war noch nicht vorbei: Michael Wolff stand nach missglückter Eröffnung ebenso auf Verlust wie unser bisheriger "Goalgetter" Thomas Sikorski in einem hoffnungslosen Endspiel. Danach endlich ein Aufatmen: Rolf Weber vereinbarte mit einem Mehrbauern ein Remis, das Unentschieden war gesichert. "Normalerweise hätte ich das weitergespielt", so Rolf nach der Partie, "aber bei knapper Bedenkzeit kann noch ein Patzer vorkommen."

Danke,Rolf: Du hast den eigenen möglichen Erfolg zugunsten der Mannschaft hintangestellt! Echter Teamgeist!

Michael und Thomas verloren ihre Partien erwartungsgemäss,am Ende hiess es 4:4. Wenn wir jetzt nicht noch am letzten Spieltag einen Totalausfall hinlegen und Werden gleichzeitig haushoch gewinnt - aber das möge Caissa verhindern - dann heisst es: Bezirksliga,wir kommen!

Um kurz vor drei gab es auch den "Aufstiegssekt". Eisgekühlt. Frage: Wer hat den eigentlich mitgebracht? Ich hab' mal wieder- wg. Schach- nix mitbekommen. Köstlich!!!

Wir haben gefeiert.

WICHTIGE MITTEILUNG: Soeben habe ich beim Schreiben in das NRW Ergebnisportal geschaut: Germania Kupferdreh 2 hat bei Weisse Dame Borbeck 3 mit 3:5 verloren! Damit sind wir alleiniger und unerreichbarer Tabellenführer! AUFSTIEG!

Liebe Werdener, Ihr habt es jetzt in der Hand, aus eigener Kraft aufzusteigen. Das habt Ihr echt verdient.

Liebesgrüsse aus Katernberg - nicht aus Moskau!

Zurück

Ich denke, also bin ich.

René Descartes

Schachaufgabe

<<  <  >  >>
-