Bernd Rosen und Marcus Bee

Geschrieben am 24.01.2015 von Friedrich Dicks

Zwei Sieger beim 3. Turnier des SFK-Schnellschachpokals

Mit 17 Teilnehmern war das dritte Wertungsturnier um den Vereinspokal wieder gut besetzt. Die beiden Setzlistenersten Marcus Bee und Bernd Rosen teilten sich nach 5 Runden den ersten Platz, wobei Marcus in der ersten Runde von einem Remisangebot Maximilian Heldts profitierte, der nicht bemerkt hatte, dass er komplett auf Gewinn stand. Bernd Rosen gab ein Remis gegen Altmeister Günter Abendroth ab und konnte seine komplizierten Partien gegen Vater Willy Rosen und Thomas Schriewer mit Caissas Beistand noch gewinnen.

Für Willy Rosen blieb die Niederlage gegen Sohn Bernd die einzige, als bester Senior kam er mit 4 Punkten auf Rang 3 vor Günter Abendroth (3,5). Von den fünf Jugendspielern schnitten Maximilian Heldt und Jan Dette (jeweils 2,5 Punkte) am besten ab. Mit zwei Einzelsiegen übernahm Bernd Rosen die Führung im Gesamtklassement. Hier die Tabelle und eine kleine Fotogalerie:

Abschlusstabelle nach 5 Runden

Rang Spieler DWZ Pu. BH
1 Bernd Rosen 2277 4.5 15.0
2 Marcus Bee 2212 4.5 12.5
3 Willy Rosen 2098 4.0 14.0
4 Günter Abendroth 2135 3.5 15.5
5 Prof. Dr. Bruno Müller-Clostermann 2038 3.0 15.0
6 Thomas Schriewer 2012 3.0 14.0
7 ErichKrüger 2053 3.0 14.0
8 Maximilian Heldt 1813 2.5 14.5
9 Jan Dette 1835 2.5 14.0
10 Michael Wolff 1693 2.5 11.0
11 Jürgen Armbrüster 1808 2.0 13.5
12 Prof. Dr. Ralf Stremmel 2051 2.0 12.5
13 Thomas Sikorski 1629 2.0 10.0
14 Cem Celik 1293 2.0 9.5
15 Dr. Jürgen Kraft 1639 1.5 12.0
16 Nikita Gorainow 1629 1.5 9.5
17 Lukas Schimnatkowski 1716 1.0 10.5

Zurück

Die schlimmsten Fehler werden gemacht in der Absicht, einen begangenen Fehler wieder gut zu machen.

Jean Paul

Schachaufgabe

<<  <  >  >>
-