Dem Aufstieg näher

Geschrieben am 16.03.2015 von Jürgen Kraft

7. Spieltag in der Bezirksklasse

Mit einem hart umkämpften Sieg bei Rot Weiss Altenessen untermauerte SFK 5 seine Aufstiegsambitionen. Am Spitzenbrett gewann Günter Liszka souverän, und unser Mannschaftsführer Stefan Zell zeigt nach einer anfänglichen Remisserie seine Zähne: 3:0 Punkte aus seinen letzten drei Partien, er ist zusammen mit Thomas Sikorski in dieser Saison noch ungeschlagen.

Nach drei Remisen von Edwin, Rolf und Thomas sowie einem Gewinn von mir war das 4,5:3.5 perfekt. Stefan Krückhans verlor unglücklich ein viel versprechendes Doppelturmendspiel, in dem er zunächst die einzige offene Linie beherrscht hatte. Den unglücklichen "Krimi des Tages" lieferte aber Michael Wolff: Nachdem er seinen Gegner in Gewinnstellung hatte entkommen lassen, folgte ein schier endloses Damenendspiel. Nach beiderseitigen Zeitnotfehlern mit verteilten Chancen Gewinn für den Gegner. Wer jetzt noch behauptet, der "Tatort" am Sonntagabend sei spannend, hat diese Partie nicht gesehen…

Glück auch für uns, dass der ärgste Verfolger Werden 3 zu Hause einen Punkt gegen Weiße Dame Borbeck abgeben musste. Neuer Zweiter ist Germania Kupferdreh. Genau gegen diese beiden Gegner müssen wir noch spielen…es wird spannend!

SFK 6 hat gegen Wacker Bergeborbeck klar gewonnen und einen Mittelplatz gefestigt. Nach Telefonauskunft von Reinhard Kennemann waren die Siege von Armin Marvani und Johannes Christoforidis sehr überzeugend. Reinhard selbst gewann durch Matt und Henrik war traurig, dass sein Gegner nicht erschien und er sein Blackmar-Diemer Gambit nicht spielen konnte. Trotzdem bleibt er der alleinige "Topscorer" der Liga: 100%!!!

Weitere Informationen gibt's im Ergebnisportal.

Zurück

Im Unglück finden wir meistens die Ruhe wieder, die uns durch die Furcht vor dem Unglück geraubt wurde.

Marie von Ebner-Eschenbach

Schachaufgabe

<<  <  >  >>
-