Deutsche Jugendmeisterschaft 2005

Geschrieben am 23.05.2005 von Bernd Rosen

Tanja Butschek verpasst Medaille nur knapp

Tanja ButschekNach ihrem überraschenden Sieg im Vorjahr musste die deutsche U16 - Meisterin Tanja Butschek in diesem Jahr in der höheren Altersklasse U18 antreten. Sie konnte hierbei beweisen, dass der Erfolg im vergangenen Jahr keine Eintagsfliege war: Mit 6 Punkten aus 9 Runden landete sie auf dem geteilten 2. Platz, nach Buchholzwertung wurde sie fünfte.

Aus der Rückschau betrachtet wäre ein noch besseres Resultat durchaus möglich gewesen, denn in ihren drei Verlustpartien stand Tanja durchweg sehr aussichtsreich. Vor allem die Niederlage gegen die nach ihrer Übersiedlung nach Deutschland erstmals mitspielende Jana Gussakowski, die die Startrangliste anführte, kam denkbar unglücklich zu stande. Umgekehrt war Tanja nur in ihrer Partie mit Sara Hoolt (Niedersachsen) gefährdet. Insgesamt agierte Tanja wesentlich sicherer als im Vorjahr und hat gute Chancen, im nächsten Jahr noch einmal ein ernsthaftes Wort bei der Titelvergabe mitzureden.

Begleitet wurde Tanja auch bei dieser Meisterschaft vom SFK-Vorsitzenden Bernd Rosen, der sich noch über weitere Erfolge seiner Schützlinge freuen konnte: Der erst 11jährige Rene Wittke (SF Lieme) kam in der Altersklasse U12 auf einen ausgezeichneten 10. Platz, und dem NRW-Meister Raphael Rehberg (Turm Lippstadt) gelang gar der Sprung aufs Treppchen: Der 2. Platz hinter dem überragenden Falko Bindrich und noch vor dem starken Berliner Atila Gajo Figura war von den Experten vorher nicht erwartet worden.

Zurück

Wenn die Arbeit getan ist und das Bedürfnis nach Sinn gestillt ist, dann spielt der Mensch.

Ernst Strouhal

Schachaufgabe

<<  <  >  >>
-