Die jungen Wilden

Geschrieben am 24.10.2006 von Bernd Rosen

Vorbericht zum Auftakt der Bundesligasaison 2006/2007

Alexander Motylev
Alexander Motylev

Es geht wieder los! Am kommenden Wochenende beginnt für die Sportfreunde Katernberg die 4. Spielzeit in der Schach-Bundesliga. Der Vorjahressiebte hat sein Aufgebot für die neue Spielzeit auf zwei Positionen verändert: Für den deutschen Nationalspieler Leonid Kritz, den es aus finanziellen Gründen zum deutschen Rekordmeister SG Köln-Porz zog, kommt Alexander Motylev zum Zug. Der 27-jährige Großmeister aus Ekaterinburg, der im Jahr 2001 bereits die russische Landesmeisterschaft und 2005 in Moskau das AEROFLOT-Open - das schwerste offene Turnier der Welt - gewann, ist vom gleichen Kaliber wie der 20-jährige Ukrainer Andrei Volokitin, der weiterhin am SFK-Spitzenbrett antreten wird.

Motylev, der in den letzten Wochen bei der Weltmeisterschaft in Elista zum Beraterteam des neuen Weltmeisters Vladimir Kramnik gehörte, wird am 2. Brett Platz nehmen, an dem Sergei Erenburg in der letzten Spielzeit so großartig auftrumpfte. Der 23-jährige Israeli genießt auch weiterhin das Vertrauen der Vereinsführung; er wurde an Brett 3 nominiert. An das 4. Brett rückt GM Erwin L'Ami (Jahrgang 1985) vor; der Holländer zählt inzwischen zu den stärksten Spielern bei unseren Nachbarn. Mit einem Durchschnittsalter von knapp 23 Jahren an den ersten vier Brettern bringt SFK den zweitjüngsten "ersten Sturm" der Liga an die Bretter. Nur der starke Aufsteiger TSV Bindlach, am Samstag Auftaktgegner der Katernberger, ist hier mit 22 Jahren noch etwas jünger.

Nazar Firman
Nazar Firman

Hinter den vier "Youngstern" sitzt bei SFK die bewährte Großmeisterriege Vladimir Chuchelov, Igor Glek und Sergei Smagin. Zweiter Neuling im Team ist an Brett 8 der Internationale Meister Nazar Firman. Der 23-jährige Freund und Trainingspartner Volokitins ist ebenfalls in Lemberg (Ukraine) zu Hause. Er ersetzt den spanischen GM Javier Moreno Carnero, dessen Zeitplanung schon im letzten Jahr einen Einsatz nicht zuließ.

Die Mannschaft wird vervollständigt durch eine Reihe spielstarker und ehrgeiziger Internationaler Meister, darunter die GM-Anwärter Martin Senff und Sebastian Siebrecht sowie Georgios "Big Greek" Souleidis, Matthias Thesing und Christian Scholz. "Für alle Fälle" steht auch FIDE-Meister Bernd Rosen, der SFK-Vorsitzende, bereit.

Am Wochenende reist die von Werner Nautsch und Rainer Wiescholek geführte Mannschaft ins Frankenland nach Bindlach und steht dort am Samstag gegen den Gastgeber (u.a. mit Arkadij Naiditsch, der deutschen Nr. 1, am Spitzenbrett) gleich vor einer richtungweisenden Aufgabe. Auch die sonntägliche Begegnung gegen SF Berlin 1903 wird kein Honigschlecken: Das Team aus der deutschen Hauptstadt gilt als besonders homogen und einsatzfreudig.

Aktuelle Informationen zum Bundesligawochenende in Bindlach stehen auf der Homepage des Gastgebers: www.bindlach-aktionaer.de/

 

Zurück

Die Lösung ist immer einfach, man muss sie nur finden.

Alexander Solschenizyn

Schachaufgabe

<<  <  >  >>
-