Erfolgreicher Saisonauftakt

Geschrieben am 12.09.2014 von Bernd Rosen

SFK besiegt Weiße Dame Borbeck im Viererpokal mit 2,5:1,5

Mit einer reinen Jugendauswahl bestritten wir die Auftaktrunde im Viererpokal bei Weiße Dame Borbeck: Neben den beiden Jugendspielern Maximilian Heldt und Patrick Imcke traten die beiden Jugendtrainer Volker Gassmann und Bernd Rosen zum ersten Pflichtspiel der neuen Saison an. Da Borbeck nicht einen einzigen Spieler der ersten Mannschaft aufbot, waren wir an allen Brettern deutlich favorisiert, lediglich Max an Brett 4 traf mit Bodo Fieblinger auf einen etwa gleichwertigen Gegner.

Am Spitzenbrett geriet Carsten Kindermann für die Gastgeber schnell auf Abwege: Einige Zeitverluste in der Eröffnung - Öffnung der Stellung durch den besser entwickelten Spieler - materielle Einbußen der schlechter organisierten Partei und Aufgabe im 23. Zug waren die Stationen einer Partie, die der Verlierer selbst sofort als Modellpartie fürs Jugendtraining einordnete.

Volker Gassmann an Brett 2 war ebenfalls schnell fertig: Mit Schwarz erreichte er problemlos Ausgleich, hatte aber der Vereinfachungsstrategie von WDB-Spielleiter Marcus Isdepski nichts entgegen zu setzen und willigte wohl oder übel in ein Remisangebot ein.

Max Heldt zeigte wieder seine gewohnte Mischung aus strategisch fragwürdigem und taktisch starkem Spiel. Leider fand er diesmal keinen Weg zum gegnerischen König, setzte bei knapper Zeit zu früh alles auf eine Karte und musste sich geschlagen geben.

Da uns bei Gleichstand des Kampfes die Berliner Wertung ohnehin das Weiterkommen garantiert hätte, kam trotz der Null von Max keine echte Spannung auf, denn Patrick Imcke verwaltete gegen WDB-Urgestein Siegfried Kipper eine bequeme Stellung ohne jede Verlustgefahr. Schließlich eroberte er den schwachen Bauern des Gegners und verwertete den materiellen Vorteil im Endspiel.

In der 2. Runde treffen wir an heimischen Brettern auf den Sieger der Begegnung Werden II - Kettwig. Ergebnisse stehen im Ergebnisportal des SB NRW. Hier einige Fotos von Kiebitz Bruno Müller-Clostermann und die Partie am Spitzenbrett zum Nachspielen:

Hier die angesprochene Partie Rosen - Kindermann:

<<  <  >  >>
-

Zurück

Erfolge muss man langsam löffeln, sonst verschluckt man sich an ihnen.

Erika Pluhar

Schachaufgabe

<<  <  >  >>
-