Herzlichen Glückwunsch, Erich!

Geschrieben am 19.06.2021 von Thomas Wessendorf

Erich Krüger zum 89. Geburtstag

Jeder Schachspieler kennt die „Unsterbliche Partie“. Wer möchte nicht eine eigene „Unsterbliche“ spielen? Eduard Gufeld nannte seine beste Partie seine „Mona Lisa“. Ich weiß nicht, welche Partie Erich Krüger seine beste nennt, aber die folgende fantastische Kombination schaffte es, sogar in den strengen Augen von GM Gerald Hertneck, dem frisch gekürten Leistungsportreferent des Deutschen Schachbunds, zu bestehen. Ich habe selbst gesehen, wie sie in seiner Ausgabe der Enzyklopädie des Schachmittelspiels als besonders schön markiert war.

<<  <  >  >>
-

Seit dieser Partie gibt noch unzählige weitere Kombinationen: Erich Krüger hat in Einzel- und Mannschaftsturniern für die Essener ESG und dann für SF Katernberg seit Jahrzehnten Schach gespielt, in den letzten Jahren auf zahlreichen Seniorenturnieren besonders zusammen mit Willy Rosen und Werner Nautsch.

Erich Krüger schlägt mit 89 Jahren immer noch eine scharfe Klinge: Wer möchte, kann sich auf lichess.org mit ihm messen, wo er sich seit Anfang dieses Jahres tummelt. Im Rapid bringt er es derzeit auf eine Wertungszahl von 2237. Ich kenne keine Altersrangliste, aber viele Nestoren dürfte es im Netz nicht geben. Seine bevorzugte Zeit ist übrigens 15/10.

Unserem Geburtstagskind herzlichen Glückwunsch und noch viele gute Züge!

Zurück

Das Gesetz der Figurenentwicklung ist unerbittlich. Es gilt für alle: sowohl für einfache Schachfreunde als auch für erfahrene Großmeister.

Lew Polugajewski

Schachaufgabe

<<  <  >  >>
-