Igor Glek bremst Andrej Volokitin aus

Geschrieben am 26.02.2002 von Bernd Rosen

Essener Blitz-Grandprix erneut mit Top-Besetzung

Mit dem ukrainischen Supertalent GM Andrej Volokitin gab auch der letzte aus dem Großmeistertrio der SFK-Zweitligamannschaft seine Visitenkarte beim Essener Blitz-Grandprix ab. Nach dem Turnier äußerte er sich enttäuscht über sein "schwaches Spiel" und zeigte dem SFK-Vorsitzenden Bernd Rosen noch bis weit in die Nacht ein halbes Dutzend seiner Partien als Beweis. Dennoch musste er im Finale des absolut stark besetzten Turniers nur GM Igor Glek den Vortritt lassen, dem er in der letzten Runde in der entscheidneden Partie nach einem Fingerfehler in der Eröffnung unterlag. Den dritten Platz teilten sich IM Sebastian Siebrecht und Mikhail Zaitsev, während sich Blitzspezialist Bernd Laudage diesmal nicht wie gewohnt in Szene setzen konnte.

Als bester Senior kam FM Werner Nautsch ins Ziel, während Stadtmeister Martin Villwock zum ersten Mal in einem Turnier völlig leer ausging!. Insgesamt gingen diesmal 31 Teilnehmer in drei Vorgruppen an den Start, unter den nicht qualifizierten Spielern befanden sich mit Christian Scholz, Georgios Souleidis und Bernd Rosen gleich drei Mitglieder der ersten SFK-Mannschaft.

Nächste Runde: 15.03.2002, Beginn: 19:30 Uhr. Weitere Termine siehe Ausschreibung.

Abschlusstabelle

Rang Name Verein TWZ Pu
1 GM Igor Glek SFK 2590 10
2 GM Andrej Volokitin SFK 2587 8,5
3 IM Sebastian Siebrecht SFK 2414 8
3 Mikhail Zaitsev Bergheim 2532 8
5 FM Falko Meyer SFK 2312 7
6 Drazan Curic RW Altenessen 2123 5,5
7 FM Thomas Wessendorf SFK 2304 5
8 Thomas Michalczak Plettenberg 2222 4
9 Bernd Laudage SD Osterfeld 2101 3,5
9 FM Werner Nautsch SFK 2270 3,5
11 Matthias Limberg SD Osterfeld 2196 3
12 Martin Villwock SFK 2135 0

Zurück

Der König würdevoll, bedächtig. Zwar wichtig, doch nicht immer mächtig.

Christian Morgenstern

Schachaufgabe

<<  <  >  >>
-