Meisterlich

Geschrieben am 18.05.2014 von Bernd Rosen

NRW-Jugendliga: SFK besiegt Porz und steigt als Gruppensieger in die Jugendbundesliga auf

Mit einer Punktlandung setzte sich unsere 1. Jugendmannschaft im letzten Spiel der Saison gegen Porz II durch und eroberte dadurch nach Brettpunkten noch den 1. Platz. Der Aufstieg war unserer Auswahl schon vor dem Kampf nicht zu nehmen, da Porz II ohnehin nicht aufsteigen darf. Aber für die Optik sieht ein Aufstieg als Gruppenerster natürlich viel besser aus...

Der Porzer Jugendwart Uli Thiemonds hatte es vorher schon ausgerechnet: Eine 3,5:4,5 - Niederlage hätte seiner Mannschaft zur Verteidigung des 1. Platzes genügt, ab einem 5:3 Sieg wäre SFK vorn. Auf dem Papier waren wir klar favorisiert, denn während die Porzer einige Ausfälle zu verkraften hatten traten wir nahezu in Bestbesetzung an - für Clemens Waidelich rückte Arman Marvani in die Mannschaft auf.

Der Kampf im Stenogramm: Maximilian Heldt brennt ein taktisches Feuerwerk ab und erwischt den gegnerischen König im Zentrum, selbst ein Figurenopfer kann seinen Gegner nicht retten - 1:0. Tim Dette gewinnt einen Bauern in der Eröffnung und muss einige Unbill in Kauf nehmen, aber im Endspiel setzt sich sein Materialvorteil durch - 2:0. Lukas Schimnatkowski frisst einen vergifteten Bauern und verliert dabei einen ganzen Gaul - 2:1. Arman Marvani gewinnt in bequemerer Stellung einen Bauern, willigt aber ins Remis ein: 2,5:1,5. Patrick Imcke überspielt den Gegner in der Eröffnung und siegt im Endspiel - 3,5:1,5. Jan Dette gewinnt einen Bauern, nachdem er den Gegenangriff abgewehrt hat, bleibt dem Gegner nur die Aufgabe - 4,5:1,5. Anna Döpper verliert am "Mädchenbrett" eine Partie mit vielen taktischen Fehlern auf beiden Seiten - 4,5:2,5. Henrik Kennemann akzeptiert nach einer verwickelten Partie in völlig unklarer Stellung ein Remisangebot - 5:3.

Dieser Sieg setzt einen schönen Schlusspunkt unter eine tolle Saison, in der unserer Mannschaft nach dem Aufstieg aus der Jugendverbandsliga auf Anhieb der Durchmarsch in die Jugendbundesliga West gelang.

In der Tabelle auf der Homepage der Schachjugend NRW steht Porz II mit 134 Brettpunkten aktuell noch vor SFK mit 132, allerdings ist hier noch der kampflose Sieg der Porzer gegen Schwerte berücksichtigt. In der Spielordnung der Schachjugend NRW (Punkt 5.2.3) heißt es aber:

Wenn bei Gleichstand in den Mannschaftspunkten in der Brettpunktwertung einer der betroffenen Mannschaften Punkte aus einem kampflosen Mannschaftssieg enthalten sind, werden sowohl diese Brettpunkte als auch die Brettpunkte der übrigen punktgleichen Mannschaften gegen diesen Gegner aus der Wertung gestrichen.

Uli Thiemonds hat also richtig gerechnet: Porz hat kampflos 24:0 gewonnen, SFK am Brett "nur" mit 21:11. Also kommt Porz ohne den Schwerte-Kampf auf 110 Brettpunkte, SFK auf 111. Wer sich über die merkwürdige Punktwertung wundert: Bei der Schachjugend NRW gibt es bei einer Niederlage fürs Antreten einen Punkt, für ein Remis 2 und für einen Sieg 3 Punkte.

Mannschaftsbester bei SFK wurde Henrik Kennemann, der heute sein erstes Remis abgab und insgesamt 6½ Punkte aus 7 Runden holte. Die Tabelle mit allen Ergebnissen gibt es bei der Schachjugend NRW.

Zurück

Methodisches Denken nützt im Schach mehr als Inspiration.

Cecil John Seddon Purdy

Schachaufgabe

<<  <  >  >>
-