Mit Papa Reti im Gambit-Dschungel

Geschrieben am 13.08.2016 von Bernd Rosen

Sommerschach: Das Reti/Papa - Gambit mit Lukas und Bernd

Mit der Fortsetzung 1.e4 e6 2.b3 d5 3.Lb2 stand einmal mehr eine scharfe Gambitvariante im Fokus des SFK - Sommerschachs. Nachdem Richard Reti, Vorkämpfer der "Hypermodernen", schon in den 20ern des letzten Jahrhunderts mit dieser Zugfolge experimentierte, ist der griechische Großmeister Ioannis Papaioannou in der Gegenwart der spielstärkste Anhänger dieser Spielweise. Aus den Namen dieser beiden Protagonisten hat Viktor Moskalenko in seinem Buch "The Even More Flexible French" die eingängige Bezeichnung Reti/Papa - Gambit gebastelt, womit auch die Überschrift dieses Beitrages erläutert wäre.

Als Pfadfinder durch das diesmal gar nicht so dichte Variantendickicht betätigten sich Lukas Schimnatkowski, der dieser Spielweise mit den weißen Steinen bereits einige schöne Erfolge verdankt, und Bernd Rosen, dem diese Zugfolge als Französisch - Spieler eher mit den schwarzen Steinen begegnet.

Das Interesse an unserer Sommerschach - Reihe ist generell sehr erfreulich - diesmal sorgten rekordverdächtige 29 TeilnehmerInnen dafür, dass vom Sommerloch sicher eine Rede sein kann. Der vereinslose Samir Fattah war so angetan, dass er sich spontan zum Eintritt in unseren Verein entschloss. Er berichtete, dass er früher bereits in Bielefeld Vereinsschach gespielt hat und in früheren Zeiten dafür gesorgt hat, dass seine Heimatstadt Ardil zu einer Schach-Hochburg des Irak avancierte.

Den Sieg bem Thematurnier errang Volker Gassmann mit überzeugenden 5 Punkten aus 5 Partien. Lukas Schimnatkowski kam diemal auf gute 4 Punkte, während ich selbst mich mit eher mageren 3 Pünktchen begnügen musste. Insgesamt holten die Weißspieler 37,5 Punkte aus 70 Partien, was einer Quote von 53% entspricht. Nachfolgend die Abschlusstabelle, drei Beispielpartien und einige Fotos.

Der nächste Beitrag unserer Sommerschachserie am kommenden Freitag ist dem eher positionellen Botwinnik-System gewidmet. Vortrag wie immer um 18 Uhr, Thematurnier 19:30 Uhr in der Zeche Helene, Gäste sind wiederum herzlich willkommen.

Abschlusstabelle nach 5 Runden

Rang Teilnehmer TWZ Verein/Ort Pu BH
1. Gassmann,Volker,D 2117 SF Katernberg 5.0 13.5
2. Schimnatkowski,Lu 1980 SF Katernberg 4.0 14.0
3. Heldt,Maximilian 1901 SF Katernberg 4.0 13.0
4. Dette,Jan 1956 SF Katernberg 3.5 14.0
5. Stremmel,Ralf,Dr. 2064 SF Katernberg 3.5 14.0
6. Kraft,Jürgen,Dr. 1732 SF Katernberg 3.5 13.0
7. Rosen,Bernd 2216 SF Katernberg 3.0 16.5
8. Dette,Tim 1753 SF Katernberg 3.0 16.0
9. Küppers,Timo 1944 SF Katernberg 3.0 15.0
10. Wolff,Michael 1727 SF Katernberg 3.0 14.0
11. Abendroth,Günter 2135 SF Katernberg 3.0 12.5
12. Celik,Cem 1591 SF Katernberg 3.0 12.5
13. Mamikonyan,Davit   SF Katernberg 3.0 12.5
14. Schmitz,Edgar 1918 SF Katernberg 2.5 12.5
15. Knorr,Julian 1256 SF Katernberg 2.5 12.5
16. Otremba,Edwin 1647 SF Katernberg 2.5 11.5
17. Rohloff,Markus 1875 SV Rot-Weiß-Alt 2.0 13.5
18. Armbrüster,Jürgen 1816 SF Katernberg 2.0 13.0
19. Kennemann,Reinhar 1557 SF Katernberg 2.0 12.5
20. Losch,Heinz-Jürge 1751 SF Katernberg 2.0 12.0
21. Fattah,Samir 1820   2.0 11.5
22. Lebioda-Dette,Kor 1493 SC Jolly Jumper 2.0 10.5
23. Kennemann,Henrik 1572 SF Katernberg 2.0 10.0
24. Sikorski,Thomas 1704 SF Katernberg 1.5 12.0
25. Corak,Bugrahan 1070 SF Katernberg 1.5 10.5
26. Gallas,Noel 1606 SF Katernberg 1.0 13.0
27. Dürig,Inga     1.0 10.0
28. Rohloff,Axel 918 SV Königsspring 1.0 9.0
29. Spies,Nico 886 SF Katernberg 0.0 9.0
<<  <  >  >>
-

Zurück

Blitzschach ist ein Spiel für Räuber und Verbrecher.

Hans Müller

Schachaufgabe

<<  <  >  >>
-