Start verschlafen

Geschrieben am 02.11.2014 von Volker Gassmann

SFK 7 verliert gegen Kupferdreh 3

Nein: Es fehlte niemand bei Partiebeginn, d.h. körperlich waren alle anwesend. Aber mehrere Spieler hatten anscheinend am Vorabend zu lange Halloween gefeiert und waren zu Beginn wohl noch nicht ganz wach. Dadurch misshandelten gleich drei unserer Kämpen die Eröffnung, gerieten schnell in Verlutstellung und SFK VII verlor überflüssigerweise 2,5 : 3,5:

Achim Kühn reagierte auf ein Damengambit mit Lf4 falsch und verlor nach Sb5 ersatzlos Qualität und Bauer. Manuel Huiskes traute sich nicht, das Morra Gambit mit dc3: anzunehmen und geriet nach e5 schnell in Schwierigkeiten. Stefan Burkard schließlich spielte zu passiv und stellte unter Druck eine Figur ein.

Die übrigen Partien geben jedoch zu Optimismus für den weiteren Saisonverlauf Anlass: Markus Kontny erzielte ein sicheres Remis, Cem Celik gewann mit einem gut gespielten Königsgambit und Alexander Mandel-Calvo gewann gestützt auf seinen starken Ld4 im Königsangriff.

Zurück

Kombination ist ein göttlicher Funken, der aber auch beim Gegner vorhanden sein darf.

Dr. Savielly Tartakower

Schachaufgabe

<<  <  >  >>
-