U16 erreicht Platz 2

Geschrieben am 01.07.2013 von Volker Gassmann

U16 Jugendliga NRW: SFK besiegt Solingen und rückt auf Platz 2 vor

Mit 3:1 Punkten siegte unsere U16-Mannschaft im letzten Gruppenspiel gegen Solingen und rückt damit auf Platz 2 der Gruppe A vor. Nun spielt die Mannschaft am 14.07.2013 gegen Königsspringer Iserlohn um Platz 3. Da vier NRW-Teams an der Deutschen Meisterschaft teilnehmen können wir die Reise nach Lingen vom 26. bis 30.12. schon einplanen. Mannschaftsbester wurde Henrik Kennemann mit 4:1 Punkten.

Nach der unnötig hohen Niederlage beim Saisonstart gegen den Deutschen Meister Porz zeigte die Mannschaft großen Kampfgeist und gewann alle übrigen Kämpfe. Vor der letzten Runde besaß Solingen allerdings die besseren Brettpunkte, hätte mit einem Unentschieden also den wichtigen 2. Platz verteidigt. Auf dem Papier war ein etwa gleichwertiges Match zu erwarten, aber da die Gäste ohne ihr 1. Brett anreisten fiel unserem Quartett schon zu Beginn die Favoritenrolle zu.

Da bei Solingen die Ranglistenplätze 1 und 4 durch 5 und 6 ersetzt wurden waren wir überraschenderweise DWZ-Mäßig im Vorteil. Allerdings hatte sich Solingen besonders gegen Französisch vorbereitet, was sich bei unseren Schwarzpartien von Patrick und Tim an den Brettern 1 und 4 zeigte: Amina Sherif blitzte eine Zugfolge der Tarrasch-Variante praktisch herunter. nach der Partie verwies der MF von Solingen auf die Partie Morith - Imcke an die sich Patrick aber kaum erinnerte und mit 14.Ld7 (statt sofort Sg5) De3 Sg5 abwich. Nach dem ungenauen Sg5: (besser Se5) kam es zu demselben typischen Scheinoper Lh7:, mit dem Weiß mit 2 Bauern und Turm gegen 2 Leichtfiguren leichten Materialvorteil hatte. Es zeigte sich jedoch, dass die Aktivität der schwarzen Figuren Schwarz bequemen Ausgleich sicherte - nur der hohe Zeitverbrauch von Patrick brachte mich ins Schwitzen.

Unter Druck geriet dagegen Tim, der nach dem Tausch des Lf8 gegen den Lc1 das Manöver Sb5-d6+ zuließ und mit dem schlechten Lc8 und Th8 positionell schlecht stand. Durch den verfehlten Abtausch des schwarzen Problemläufers durch Lb5+ nebst Ld7: konnte sich Tim jedoch konsolidieren und nach Damentausch einigte man sich zurecht auf Remis. Kurze Zeit später führte Patrick durch Zugwiederholung auch seine Schwarzpartie zum Remis.

Damit blieben die beiden Weißpartien von Lukas und Henrik, die beide mit einem Mehrbauern und guter Stellung aus der Eröffnung gekommen waren. Beide gewannen bald weiteres Material und konnten ihren Vorteil trotz kleiner Ungenauigkeiten letzlich sicher zum Endstand von 10:6 (3:1 nach normaler Zählung) verwerten, was uns hinter Porz den zweiten Platz in der A-Gruppe der U16 sicherte.

An dem Erfolg waren über die 5 Runden hinweg beteiligt: Patrick Imcke (2,5:2,5), Lukas Schimatkowski (3:1), Henrik Kennemann (4:1), Anna Bérénice Döpper (1:2), Tim Dette (0,5:0,5), Arman Marvani (1:0) und Manuel Huiskes (0:1).

Zurück

Jeder Mensch macht Fehler. Die Kunst besteht darin, sie dann zu machen, wenn keiner zuschaut.

Peter Ustinov

Schachaufgabe

<<  <  >  >>
-