Wir sind Ruhrgebietsmeister!

Geschrieben am 17.11.2018 von Bernd Rosen

U12- und U14-Mannschaftsmeisterschaften der Schachjugend Ruhrgebiet

Bei der Ruhrgebietsmeisterschaft für U12- und U14-Mannschaften waren wir neben Werden der einzige Verein, der in beiden Altersklassen mit einer Mannschaft antrat. Ein Zeichen für den Aufschwung des Essener Jugendschachs? Wohl eher bezeichnend für den Niedergang der Reviervereine - denn gerade mal drei U12-Mannschaften und fünf U14-Teams sind nicht gerade ein Ruhmesblatt. Das mag wohl auch der schlechten Informationspolitik der Schachjugend geschuldet sein (Terminankündigungen auf der Jugendseite sucht man bis heute vergeblich), aber zumindest per Email waren Ort und Zeit frühzeitig bekannt gegeben worden. Und zwei Tage vor Turnierbeginn gab es dann sogar eine Ausschreibung!

Da es in der U12 bei drei Startern drei Qualifikationsplätze für NRW gab, war die Spannung schon vor Turnierbeginn ziemlich raus. Dortmund Brackel war eine Klasse für sich, gab in vier Kämpfen gegen uns und Werden nur einen Brettpunkt ab und wurde souverän Meister. Wir spielten gegen Werden zwei Mal Unentschieden, und dank des Brettpunktes gegen Brackel erreichte Werden mit dem besseren Torverhältnis den 2. Platz. Leider konnten in den beiden Partien mit Werden weder Dzemal noch Jonathan ihre Chancen nutzen, somit 0:2 an Brett 4. Aber dafür holte Konstantin aus zwei Verlustpartien 2 Punkte heraus, so dass wir uns insgesamt nicht beklagen können. Überhaupt war unser junges und unerfahrenes Team ja nach dem Motto "Dabei sein ist Alles" angetreten, und dafür lief es schon sehr ordentlich.

Mehr Spannung kam in der U14 auf: Mit Bochum und uns lieferten sich zwei Mannschaften ein Kopf-an-Kopf-Rennen, das schon in der ersten Partie mit einem 2:2 im direkten Vergleich seinen Anfang nahm. Jonas und Luca erspielten sich gegen die starken Christian Gluma und Robert Prieb durchaus gute Stellungen, gingen am Ende aber leer aus. Dafür siegten Nils und Lukas sehr souverän. Die übrigen drei Kämpfe wurden dann nicht nur siegreich gestaltet, sondern allein Kuca gab noch einen Punkt ab. In der Endabrechnung bedeutete das Platz 1, da die Bochumer einen Punkt mehr abgegeben hatten. Ohne die Leistung unserer beiden Spitzenbretter Jonas und Luca schmälern zu wollen: Garanten des Sieges waren Nils und Lukas mit ihren insgesamt 8:0 Punkten. Beide bewiesen damit, welches Potential in ihnen steckt: Nils ist gerade mal in die U12 aufgerückt, und Lukas spielt erst seit wenigen Monaten Turnierschach!

Nils Berresheim Lukas Rasch
Nils Berresheim Lukas Rasch

 

Einzelergebnisse
Brett U12 Pu U14 Pu
1 Samuel Becker 1:3 Jonas Jahrke 4:1
2 Daniel Klaus 1:3 Luca Zamhöfer 3:2
3 Konstantin Stolzmann 2:2 Nils Berresheim 4:0
4 Jonathan Hauses 0:2 Lukas Rasch 4:0
E Dzemal Aker 0:2    

 

Zurück

Die Seele aller gelingenden Tätigkeit ist doch das tiefe Selbstvertrauen.

Wilhelm von Humboldt

Schachaufgabe

<<  <  >  >>
-