Zu dritt gut geschlagen

Geschrieben am 01.05.2018 von Bernd Rosen

Karl-Heinz Hüttemann berichtet über das letzte Saisonspiel von SFK9

Leider kein guter Tag für Katernberg, aber SFK 9 hat sich in Werden zu dritt gut geschlagen: Daniel opferte am 4. Brett mutig einen Springer, um den König seiner Gegnerin anzugreifen. Diese übersah eine gute Abwehrchance mit Gegenangriff und wurde danach mattgesetzt. Hugo fand am 3. Brett in für ihn kritischer Stellung eine Möglichkeit, eine versteckte Mattdrohung aufzustellen. Sein Gegner räuberte fleißig Bauern auf der 2. Reihe und die Mattfalle schnappte zu -2:1 für uns nach 45 Minuten!

Nils am 1. Brett hätte gerne auf Gewinn gespielt, um Topscorer der Liga zu werden. Nahm aber schweren Herzens ein Remisangebot seines Gegners an, um den Mannschaftssieg zu sichern. Ich bin sehr stolz auf meinen Enkel, dass er die Mannschaft voran gestellt hat! So konnten alle um 12.30 Uhr mit einem 2,5 : 1,5 - Sieg den Heimweg antreten.

Zurück

Was man als Blindheit des Schicksals bezeichnet ist in Wirklichkeit bloß die eigene Kurzsichtigkeit

William Faulkner

Schachaufgabe

<<  <  >  >>
-