Aktuelle Jugendberichte

Überraschender Kantersieg

In der 5. Runde der Breitensportliga war SFK10 Gast beim SV Mülheim-Nord und trat gegen die neunte Mannschaft der Mülheimer an. In gewohnter Besetzung mit Uli, Jonathan, Oskar und Lukas trafen wir auf eine Mülheimer Mannschaft, die ebenfalls drei Nachwuchsspieler noch ohne DWZ aufstellte. Eine Favoritenrolle nahm daher keine der beiden in den ersten vier Runden sieglosen Mannschaften ein. Um es gleich vorwegzunehmen: Überraschend war der klare Sieg von SFK10.

Weiterlesen …

Jugendblitz Essen / Mülheim

Die Idee, nach vielen Jahren erstmals wieder eine Blitzmeisterschaft der Essener Schachjugend auszuspielen, war auf Anhieb ein voller Erfolg: 41 Spieler*innen aus Essen und Mülheim kämpften um Punkte, Pokale und Medaillen. Bei allem Ehrgeiz blieben die Akteure vorbildlich fair: Das Turnier ging ohne einen einzigen Protest zu Ende.

Sowohl das Turnier u8 bis 14 als auch die Gruppe der Älteren war hart umkämpft, dieFeinwertung müsste über die Medaillenvergabe entscheiden. Gesamtsieger der U16-U15 wurde Jan Oltmanns (Mülheim Nord, U18) vor Nikita Gorainow (SFK, U18) und Cem Celik (SFK, U25). Diese drei Spieler erreichten 9 Punkte aus 11 Runden. Bei den Jüngeren gewann Sabir Khanzadayev (Mülheim Nord, U14) vor Gergely Mann (SF Werden, U14) - beide mi 9 Punkten aus 11 Runden. Lukas Rasch (SFK) kam hier mit 8,5 Punkten auf Platz 3. Alle Platzierungen können den nachfolgenden Tabellen entnommen werden:

Weiterlesen …

Keine Zeitnot, aber Uhrenprobleme

Unsere zehnte Mannschaft empfing SF Essen-Werden 8 zum Heimspiel in der Zeche Helene. Die räumliche Situation war etwas beengt,  da zeitgleich eine Begegnung von SFK 6 in der Bezirksklasse ausgetragen wurde, die nach Katernberg verlegt werden musste – und es war nur ein Raum verfügbar. Dank umsichtiger Vorbereitung durch Edwin Otremba fanden aber alle vier Mannschaften Platz und wir konnten pünktlich beginnen.

Doch dann ein Schreck: Etwas stimmte nicht! Alle vier weißen Spieler zogen und wunderten sich über die Anzeige der Schachuhr. Aufgrund eines Missverständnisses waren die Uhren auf einen anderen Modus eingestellt. Die zusätzliche Bedenkzeit pro Zug fiel zwar sofort auf, jedoch konnte keiner der Schachspieler im Raum, die noch nicht spielten, digitale Uhren korrekt einstellen. Auch die Kiebitze nicht. Die Mannschaftsführer spielten bereits selbst in anderen Begegnungen und konnten daher nicht helfen. Uli für SFK10 an Brett 1 traf kurzerhand die Entscheidung, die Uhren schnell gegen alte mechanische auszutauschen, die er im Schrank gesehen hatte. Diese kannten zwar die jungen Spieler noch gar nicht, sie waren aber sehr interessiert, den Umgang mit Zeigern, Fallblättchen  und das notwendige Aufziehen der Uhren kennenzulernen, denn bis auf Uli waren nur Jungs im Alter von 7-12 Jahren in den beiden Mannschaften vertreten. Für diese waren Uhren, die ohne Batterien und digitale Anzeigen funktionierten, kleine Retro-Wunderwerke, die sie fast so spannend fanden wie die Eröffnungszüge des Gegners.

Weiterlesen …

With a little help from René

Obwohl wir für die zweite Jugendmannschaft insgesamt 10 Stammspieler gemeldet haben, zeichnete sich bereits im Vorfeld ab, dass wir bei der Aufstellung in der dritten Runde große Schwierigkeiten bekommen würden. Und das ausgerechnet im Spitzenspiel gegen Rochade Eving, das ebenfalls in den ersten beiden Runden gewonnen hatte. Und tatsächlich: Nach Absagen von Anna, Luca, Cem, Isabel, Marco und den nominell stärksten Ersatzspielern mussten wir Brett 1 frei lassen. An Brett 6 hatte René eine voraussichtlich sehr schwierige Aufgabe gegen einen nominell überlegenen Gegner. Immerhin waren wir an den übrigen Brettern überlegen. so dass ich mir trotz des kampflosen Verlustpunktes durchaus Chancen ausrechnete.

An den meisten Brettern kam es aber anders als erwartet, und am Ende war es der Sieg von René, der uns noch ein Unentschieden rettete:

Weiterlesen …

Essener Jugendblitzmeisterschaft 2019

Nach sehr langer Pause veranstaltet die Essener Schachjugend wieder eine Jugendblitzmeisterschaft! Diese wird von unserem Verein ausgerichtet und steht allen Spieler*innen offen, die für einen Essener oder Mülheimer Verein gemeldet sind oder in Essen oder Mülheim wohnen. Wohl zum ersten Mal ist eine Blitzmeisterschaft für die Altersklasse U25 geöffnet - d.h., Spieler*innen des Jahrgangs 1994 und jünger dürfen mitspielen.

Das Turnier findet am Samstag, dem 12.01.2018, ab 11 Uhr in der Zeche Helene statt. Meldeschluss: Am Spieltag um 10:30 Uhr. Es würde uns die Organisation jedoch erheblich erleichtern, wenn Ihr Euch schon vorher per Email anmeldet an jugendblitz@sfk-schach.de.

Alles weitere steht in der Ausschreibung:

Weiterlesen …

Porz: 2 - Katernberg: 4 !!

Endlich! Wie oft hatten wir Porz in den letzten Jahren schon am Haken, und immer gelang es ihnen am Ende, den Kampfverlauf auf den Kopf zu stellen und die Punkte mitzunehmen. Diesmal gelang es unserer Mannschaft, alle Befreiungsversuche abzuwehren und den verdienten Sieg auch nach Hause zu fahren. Dabei hätten sich die Porzer auch diesmal nicht beschweren können, wenn außer Nikita (jetzt 3 aus 3!) und Jonas noch der ein oder andere Katernberger seine Partie gewonnen hätte - mit dem 4:2 Endstand waren sie noch gut bedient.

Da der Ligafavorit Brackel überraschend gegen Aachen verlor, stehen wir nach der 3. Runde bereits allein an der Tabellenspitze. Und Bochum, das nach der Niederlage gegen Schalksmühle noch ohne Sieg dasteht, rangiert gar auf einem Abstiegsplatz... Natürlich nur eine Momentaufnahme, aber nach diesem Bombenstart erscheint die erstmalige Qualifikation für die DVM U20 durchaus möglich!

Weiterlesen …

Angenehmes Gastspiel in Werden

In der Breitensportliga war SFK10 zu Gast bei SF Essen Werden 7. Die Gastgeber hatten die Räume des Jugend- und Bürgerzentrums Werden angenehm vorbereitet, so dass die Begegnung in gemütlicher Atmosphäre gleichzeitig mit einer anderen Breitensportbegegnung stattfinden konnte. Sollte es der zehnten Mannschaft  gelingen, in der dritten Runden den Tabellenkeller zu verlassen und gegen Werden zu punkten?

Es begann vielversprechend: Lukas gelang es, einen wildernden Springer einzuschließen, mit dem der Gegner tief in die schwarze Stellung eingedrungen war. Schließlich eroberte er die blockierte Leichtfigur mit dem König und ging das Mittelspiel mit materiellem Vorteil an. Jonathan, ebenfalls mit Schwarz, hatte leider etwas Pech und verlor wertvolles Material bei einem misslungenen Abtauschmanöver, der Gegner konnte dies unmittelbar ausnutzen und eine Mattdrohung abstauben, die mit weiteren Materialeinsatz abgewehrt werden musste. Die Partie war dadurch schnell entschieden und Werden lag 1:0 in Führung.

Weiterlesen …

Wir sind Ruhrgebietsmeister!

Bei der Ruhrgebietsmeisterschaft für U12- und U14-Mannschaften waren wir neben Werden der einzige Verein, der in beiden Altersklassen mit einer Mannschaft antrat. Ein Zeichen für den Aufschwung des Essener Jugendschachs? Wohl eher bezeichnend für den Niedergang der Reviervereine - denn gerade mal drei U12-Mannschaften und fünf U14-Teams sind nicht gerade ein Ruhmesblatt. Das mag wohl auch der schlechten Informationspolitik der Schachjugend geschuldet sein (Terminankündigungen auf der Jugendseite sucht man bis heute vergeblich), aber zumindest per Email waren Ort und Zeit frühzeitig bekannt gegeben worden. Und zwei Tage vor Turnierbeginn gab es dann sogar eine Ausschreibung!

Weiterlesen …

Ein Unverständiger glaubt noch alles; aber ein Kluger gibt acht auf seinen Gang.

Buch der Sprüche 14-15

Schachaufgabe

<<  <  >  >>
-