Aktuelle Jugendberichte

1. Essener Sparkassen U25-Open

Als Ergänzung zu unseren intensiven Trainingsaktivitäten richten wir vom 22. - 26.10.2018 erstmals ein U25-Open aus. In der Ellipse und dem roten Raum unseres Spiellokals Zeche Helene bieten wir allen Teilnehmern gute Spielbedingungen. Teilnehmen können Spielerinnen und Spieler der Jahrgänge 1993 und jünger, es gelten die Altersklassen der Saison 2017/18. Das Startgeld beträgt 20 EURO, es gibt zahlreiche Haupt- und Spezialpreise zu gewinnen. Das Turnier ist bei seiner ersten Auflage auf maximal 60 Teilnehmer beschränkt, daher empfehlen wir rechtzeitige Anmeldung.

Nachfolgend die Ausschreibung und die vorläufige Teilnehmerliste:

Weiterlesen …

Die neue Saison kann beginnen!

Alles schon mal dagewesen - auch Trainigswochenenden für seinen Schachnachwuchs hat unser Verein schon durchgeführt. Der Schreiber dieser Zeilen kann sich jedenfalls an zwei Veranstaltungen im Essener Emil-Frick-Heim und in der Jugendherberge Menden erinnern. Da war er aber selbst noch im zarten Teenageralter, und der "Trainer" (den damals noch niemand so genannt hätte) hieß Willy Rosen. Rund 45 Jahre später nun also die Neuauflage, und der Trainer Bernd Rosen muss sich von seiner Tochter die Frage gefallen lassen, ob er sich das in seinem Opa-Alter noch antun will. Volker Gassmann, unser so engagierter wie erfolgreicher Jugendleiter, und ich haben es einfach mal versucht - und nach einem sehr lebendigen Wochenende waren wir ebenso wie 10 begeisterte Kids und ihre Eltern der Meinung: Das sollten wir im nächsten Jahr auf jeden Fall noch einmal wiederholen!

Weiterlesen …

Geht doch!

Am vergangenen Sonntag belohnte sich unsere Jugendmannschaft, bestehend aus Timo, Lukas, Nikita, Jonas und Cem, nach einer starken Leistung mit dem dritten Platz bei den diesjährigen NRW Blitzjugendmannschaftsmeisterschaften. 18 Mannschaften aus ganz NRW waren für dieses Turnier nach Krefeld gekommen, um ihren Blitzmeister zu ermitteln.

Als dritter der Setzliste gestartet, gelang uns zunächst ein sauberer Start. So wurden die ersten vier Runden sicher gewonnen. Erst in Runde fünf mussten wir uns zum ersten Mal gegen einen nominell schwächeren Gegner mit Remis begnügen. Und dies wurde uns auch im weiteren Verlauf des Turniers zum Verhängnis. Bis zur 15. Runde kassierten wir insgesamt 4 Unentschieden. Da wir bis dahin jedoch auch noch nicht verloren hatten, lagen wir immer noch knapp hinter Porz I und den Brackelern auf Platz drei, dicht gefolgt von der Mannschaft aus Paderborn.

Weiterlesen …

Erfahrung sammeln!

Das Werdener Jugendopen hat sich aus kleinen Anfängen zu einem respektabeln Jugendturnier gemausert, das sich inzwischen NRW-weit großer Beliebtheit erfreut und von der Schachjugend NRW in die Riege der Grandprix-Turniere aufgenommen wurde. Zur diesjährigen Auflage kamen 150 Spielerinnen und Spieler, die im Marien-Gymnasium einen großzügigen Spielraum und ein weitläufiges Außengelände vorfanden. Das eingespielte Organisationsteam des Ausrichters sorgte für einen reibungslosen Turnierablauf - hier haben die Werdener Schachfreunde einen richtig guten Job gemacht!

Aus unserem Verein nutzten 11 Spieler die Gelegenheit, direkt vor der Haustür entweder ihre ersten Schritte auf dem Schachbrett auszuprobieren oder sich im Kampf um den Turniersieg mit den stärksten Jugendspielern aus NRW zu messen. Auch wenn sich mancher mehr erwartet hatte, ist die (einzige) Medaille durch Luca Zamhöfer angesichts der starken Konkurrenz doch als Erfolg zu werten. Luca, der ja noch zur U14 zählt, startete in der höheren Altersklasse U16/U18 und errang dort den 3. Platz, womit er auch seinen starken Aufwärtstrend des letzten Jahres unterstrich.

Weiterlesen …

10. Sparkassen Schachturnier für Essener Grundschulen

Am 14. Juni findet das 10.Sparkassen Schachturnier für Essener Grundschulen statt. Die diesjährigen Stadtmeister Essens werden ermittelt.

  • Termin: Donnerstag, den 14.Juni 2018, 14:30 Uhr
  • Spielort: Aula der Andreasschule (Rüttenscheid), Von-Einem-Str. 56, 45130 Essen
  • Teilnahme: Offen für alle Schüler der Essener Grundschulen (maximal 200 Kinder, die Reihenfolge der Anmeldung entscheidet)
  • Preise: Pokale und Sachpreise;  Mannschaftswertung (die besten 4 Spieler pro Schule kommen in die Wertung); Einzelwertung (Klasse 1-4); Sonderpreise; Urkunden für alle
  • Modus: Je nach Teilnahme (Klassen 1 und 2; Klassen 3 und 4); 5 Runden Schweizer System (alle Kinder spielen 5 Partien) a 10 Minuten pro Spieler(in)
  • Anmeldeschluss: Donnerstag, 7. Juni 2018 unter info@grundschulschach.de
  • Telefon: 0179.5241835, Sebastian Siebrecht, Sebastian Siebrecht auf Facebook

Für Rückfragen stehe ich natürlich herzlich gerne per Mail oder telefonisch zu Eurer Verfügung.

Weiterlesen …

DEM 2018 in Willingen

Ein Bericht von Timo Küppers und Lukas Schimnatkowski

Auch in diesem Jahr fanden die Deutschen Jugendeinzelmeisterschaften wieder im Sauerland in Willingen statt. Die Altersklassen U10 bis U18 werden seit einigen Jahren durch die offene Altersklasse U25 ergänzt, um älteren „Jugendspielern“ und Spielern, die die Qualifikation verpasst haben, die Möglichkeit zu geben, an diesem Event teilzunehmen. Mit dabei war dieses Mal im A-Open neben Jan, Timo, Nikita und Lukas auch Max, Cem startete im B-Turnier, und Feilong (Enno) im KikaTurnier. Im Turniersaal spielten insgesamt 689 Spieler circa 3000 Partien, wobei das Sauerlandstern-Hotel wie gewohnt optimale Spielbedingungen bot.

Der erste Turniertag begann direkt mit einer Doppelrunde. Timo holte souveräne 2 Punkte, Max nach einem missglückten Franzosen und einem schnellen Sieg (45min!) 1,5 Punkte. Nikita hatte in der ersten Runde gegen FM Thilo Ehmann nur verschwindend geringe Chancen und verlor aufgrund des starken gegnerischen Läuferpaars. Nach einem verrückten Bauernopfer im Franzosen gelang Jan ein erster Sieg, doch in der zweiten Runde behält Thilo Ehmann die Oberhand und entpuppte sich als Punkteräuber der Katernberger. Lukas spielte zu ängstlich und musste in beiden Runden gegen schwächere Gegner ins Remis einwilligen. Cem konnte 1,5 Punkte holen. Im Kika-Turnier startete Enno mit exzellenten 3 aus 4 und verlor dabei nur gegen den Erstgesetzten.

Weiterlesen …

Guter Abschluss

Mit einem sicheren 3:3 gegen die starke Mannschaft aus Aachen sicherte sich unsere U20 Mannschaft aus eigener Kraft den Klassenerhalt in der Jugendbundesliga West. Nach einer mühsamen Saison, in der unsere Spieler bis auf die sehr stark spielenden Youngsters Jonas Jahrke und Noel Gallas unter ihren Möglichkeiten blieben, war nach mehreren knappen und unnötigen Niederlagen – zuletzt gegen Porz – dieses Unentschieden nötig geworden. Dabei schaffte Jonas nicht nur heute den einzigen Sieg, sondern war auch über die gesamte Spielzeit hinweg mit hervorragenden 5,5 Punkten aus 7 Runden unser erfolgreichster Spieler.

Dabei hatte uns Aachen mit dem erstmaligen Einsatz des niederländischen FM Siem Van Dael überrascht, so dass die Vorbereitungen von Timo und Lukas im Eimer war, was Lukas prompt zu dem extravaganten 1.a3 veranlasste. In der ersten Runde hatte Aachen den belgischen FM Lennert Lenaerts beim Spiel gegen Bochum eingesetzt und den Kampf dadurch am grünen Tisch verloren, da der Aachener Spieler nach Einschätzung des Staffelleiters entsprechend der Ausländerregelung des SB NRW nicht spielberechtigt war. Aachen war somit gewarnt war, daher gehen wir nun davon aus, dass der heutige Einsatz ebenso regelkonform war, wie der Einsatz des Dänen (!) Julio Guillermo Quinones-Maletti bei unserem letzten Spiel gegen Porz.

Weiterlesen …

Unter einem schlechten Stern

Unter einem schlechten Stern stand das Qualifikationsturnier für die NRW-Meisterschaft in Bochum in diesem Jahr: Da Noel wegen seines Konfirmationswochenendes verhindert war, konnten wir nicht mit der stärksten Mannschaft antreten. Für ihn rückte Nils in die Mannschaft - um es vorwegzunehmen: Der 10jährige machte seine Sache ausgezeichnet, an ihm hat es nicht gelegen, dass die Qualifikation am Ende verpasst wurde.

Das lag schon eher daran, dass seine Vorderleute Jonas, Isabel und Luca ihre Nervosität von Anfang an nicht ablegen konnten und durchweg unter ihren Möglichkeiten blieben. Das zeigte sich schon in den ersten beiden Runden, als deutlich schwächere Mannschaften nur mit einigem Glück besiegt werden konnten. Den vielleicht besten Kampf zeigte die Mannschaft dann gegen den Favoriten Porz, aber Luca und Jonas verdarben ihre guten Stellungen, so dass nur Remisen von Luca und Nils heraussprangen.

Weiterlesen …

Wir unterschätzen das, was wir haben und überschätzen das, was wir sind.

Marie von Ebner-Eschenbach

Schachaufgabe

<<  <  >  >>
-